Plug In Sommer 2018

Eine Woche in der Wildnis. Das traut sich nicht jeder zu, doch die
8 Teilnehmer, mit denen wir die Woche auf einem Waldgelände in
der Nähe von Kassel verbracht haben, ließen sich auf das Abenteuer
ein.

Es war eine Woche mit toller Gemeinschaft und vielen abenteuerlichen Erlebnissen:
Übernachten im Wald, eigene Biwaks bauen, eigene Öfen bauen und Brot darin
backen. Als es zum Klettern am Felsen kam, gab es die Chance, die eigenen Grenzen
zu testen. Das kostete den ein oder anderen einiges an Überwindung. Doch als Team
ermutigten wir uns gegenseitig, so dass selbst Leute mit Höhenangst es schafften, einige
Meter zu überwinden. Es gab viele Highlights wie das Floßbauen an einem wunderschönen
See, dessen Abkühlung wir bei der Wärme ganz besonderes genossen. Ein weiteres
Highlight war unsere Wanderung auf einen Berg. Oben angekommen haben wir auf Gaskochern Äpfel mit Zucker gebraten, und kletterten dann auf den höchsten Punkt des Berges, um einen majestätischen Sonnenuntergang zu beobachten.

Neben all den Abenteuern und Aktionen wollten wir den Jugendlichen
allerdings noch etwas ganz anderes anbieten. Anhand der Geschichte von
David erzählten wir ihnen wie sehr Gott sich nach einer Beziehung zu uns
Menschen sehnt. Obwohl wir uns vorher teilweise kaum kannten, wuchsen
wir als Gruppe durch all die Erlebnisse und durch viele coole Gespräche sehr
zusammen. Es war eine einmalige Zeit, die wohl keiner von uns so schnell
vergessen wird!